Ein Team, die Idee und das Unternehmen

Das StartUp im Detail

FĂŒr alle die sich informieren wollen wird ein Blick hinter die Kulissen gewĂ€hrt. Unternehmerisch wie auch Menschlich zeigen wir euch einige Details. Wir stellen uns vor, erzĂ€hlen die Geschichte und zeigen euch unsere PlĂ€ne.

Springe zu...

Springe zu...

Die Geschichte

Der GrĂŒnder und Motor hinter ‚Die Eis App‘ ist Sebastian Osterkamp. Der gelernte BĂŒro-Kaufmann aus der NĂ€he von Köln hat verschiedenste berufliche Stationen erfolgreich absolviert. Und jede hat ein Mosaikstein-chen zu den Fertigkeiten beigetragen, die er heute fĂŒr sein Start-Up nutzt.

Alles hat letztlich zu einer TĂ€tigkeit im digitalen Marketing fĂŒr kleine und mittelstĂ€ndische Unternehmen gefĂŒhrt”, berichtet der in der Region verwurzelte GrĂŒnder. Die immer bessere Nutzung Sozialer Medien un-terstĂŒtzte ihn bei dieser Aufgabe.

Mehr...
Jetzt hat sich ein Team gefunden, das sich genauso begeistern konnte fĂŒr die Idee der Eis-App und das mit Osterkamp gemeinsam die Entwicklung vorantreibt. Jeder einzelne ist genauso ambitioniert, der Enthusias-mus treibt das junge StartUp an.

FĂŒr Osterkamp war ein ganz persönliches Erlebnis der Auslöser fĂŒr die Idee zur Eis-App. Aufgewachsen in einem kleinen Dorf am Rande von Köln verband er in seinen Kindheitserinnerungen mit dem Spiel auf der Straße immer auch die AnkĂŒndigung des an den Eis-Manns: „Ich hatte immer etwas Kleingeld dabei fĂŒr ein kleines Eis. Und wenn die Klingel des Eismanns ertönte, dann strömten wir Kinder begeistert zum Eiswa-gen.“

Das Erlebnis des manchmal unverhofften Eis-Genusses und die Tatsache, dass der Eismann immer ein freundlicher und gut gelaunter Mann war, prÀgten die positiven Erinnerungen

Als er Jahre spĂ€ter in seine Heimatregion zurĂŒckkehrte, wurde ihm schmerzlich bewusst, dass die Eis-MĂ€n-ner von damals den Anschluss an die digitale Welt wohl verpasst hatten. „Ich dachte mir, wir sollten das le-ckere Eis aus dem Eiswagen wieder zu den Kindern bringen, die heute eben nicht mehr so oft auf der Straße spielen”, meint Osterkamp.

Und so entstand die Idee, die Klingel des Eiswagens durch eine App zu ersetzen, die Kindern und Erwachse-nen anzeigt, wann der Eiswagen in ihrer NĂ€he ist

Ein Icon fĂŒr Gechichte

Hier kannst du alles ĂŒberblicken und verpasst nix

Informiert bleiben?

News zum StartUp, Details zur App, Releasedatum, Beta oder einfach alles zum Support, SocialMedia oder dem Crowdfunding. Ein StartUp lebt von der Aufmerksamkeit. Und du wirst teil der Community und kannst nix mehr verpassen.

Lerne uns kenne und wir lernen was du brauchst.

Sei der Erste!

Sichere dir deine Position in der Community und teile uns mit was dein GeschÀft ausmacht. Auch du hast mal klein angefangen, so wie wir. Und zusammen werden wir deinen Markt erobern. Unser Team arbeitet hart daran alles auf einen Punkt zu bringen. Und mit dir wird das klappen.

Hier kannst du alles ĂŒberblicken und verpasst nix

Informiert bleiben?

News zum StartUp, Details zur App, Releasedatum, Beta oder einfach alles zum Support, SocialMedia oder dem Crowdfunding. Ein StartUp lebt von der Aufmerksamkeit. Und du wirst teil der Community und kannst nix mehr verpassen.

Lerne uns kenne und wir lernen was du brauchst.

Sei der Erste!

Sichere dir deine Position in der Community und teile uns mit was dein GeschÀft ausmacht. Auch du hast mal klein angefangen, so wie wir. Und zusammen werden wir deinen Markt erobern. Unser Team arbeitet hart daran alles auf einen Punkt zu bringen. Und mit dir wird das klappen.

Die Mission

Im Blick hatte Eis-App-GrĂŒnder Osterkamp aber nicht nur die Kinder und ihren Wunsch nach Eis. Der Eisverkauf in CafĂ©s, die meistens auch die Eiswagen betreiben, oder auch Kioske könnte davon profitieren, wenn die Verbindung zwischen Kunde und Anbieter gestĂ€rkt wird.

Das StartUp-Team recherchierte die Verteilung von Eiswagen und Eiscafés, den Verkauf von Speise-Eis generell und im mobilen Verkauf, und vieles weitere mehr. TÀglich sind seiner SchÀtzung nach zehntausende Eiswagen in Deutschland unterwegs, jeden Tag werden etwa mehr als 60.000 Verkaufsstellen angefahren.

Mehr...
Die Marktakzeptanz ist hoch. Nach Osterkamps Recherchen lieben 95 Prozent der Menschen Eiscreme. Und weil die Zahl der Handys ebenso wĂ€chst wie die Tendenz zur Essensbestellung per Mausklick, sieht er eine gute Grundlage fĂŒr seine Eis-App.

Sie könnte das Leben fĂŒr EisverkĂ€ufer und Eis-Liebhaber einfacher machen: NĂ€hert sich der Eiswagen, erhalten App-Benutzer eine Nachricht aufs Handy. Sie können auch die Routen des Eiswagens einsehen und wissen, wann sie vor Ort sein sollten.

Auf der anderen Seite können Anbieter ihre Routen besser planen, die Nachfrage besser erfassen. Sie erkennen Hotspots, können sich die Zeit besser einteilen und haben letztlich geringere Kosten und weniger Leerlauf. Flottenmanagement und Controlling sind hier die Keywords.

Es ist ein Geben und ein Nehmen so eine BETA. Sei schlau und nimm deinen Platz ein!

APP? Wir machen BETA

Es kann bald los gehen und der Start der ersten Phase der APP hat es in sich. EDV und IT brauchen deine Hilfe und du kannst frĂŒh dabei sein.
2 - App DL IOS Andr BETA Eisesser App

Es ist ein Geben und ein Nehmen so eine BETA. Sei schlau und nimm deinen Platz ein!

APP? Wir machen BETA

Es kann bald los gehen und der Start der ersten Phase der APP hat es in sich. EDV und IT brauchen deine Hilfe und du kannst frĂŒh dabei sein.
2 - App DL IOS Andr BETA Eisesser App

Die Vision

Was kann und soll aus so einer Eis-App alles werden? Das Eis-App-Team sieht riesige Chancen – und einen Einstieg in einen neuen Markt. „Alle lieben Eis”, ist sich Osterkamp sicher. Und die Eis-App könnte das TraditionsgeschĂ€ft des fahrenden EisverkĂ€ufers nicht nur wiederbeleben, sondern endlich auch ins digitale Zeitalter befördern. Dabei liegt der Schwerpunkt des StartUps klar auf der Förderung der traditionellen Eis-Hersteller, damit diese sich von industriellem Eis absetzen können. Am Aufbau eines weiteren Lieferdienstes, wie es sie derzeit gibt, haben die StartUp GrĂŒnder kein Interesse. „Wir wollen Tradition digitalisieren und keine anonyme Maschine entwickeln!“, so Osterkamp
Mehr...
Der Verkauf ĂŒber den Eiswagen ist ein SaisongeschĂ€ft. Die Anbieter hinter den Eiswagen sind oftmals EiscafĂ©s oder normale CafĂ©s und Kioske. Sind im Winter keine Eiswagen unterwegs, bekommt der Eis-App-Benutzer die nĂ€chstgelegenen Eis-CafĂ©s angeze.

Weil die App in ihren Grundfunktionen kostenlos sein soll, ist die Einstiegsschwelle niedrig. .Und weil die Akzeptanz auf Seiten der Verbraucher nicht gefĂ€hrdet werden soll, werden durch die App keine sensiblen Daten abgefragt: Die Bezahlung der sĂŒĂŸen Leckereien erledigen die KĂ€ufer direkt vor Ort, Ortungsdaten der Kunden bleiben auf deren Smartphones. Daten bekommen dagegen die Eis-KĂ€ufer: Ihnen wird angezeigt, wo es das Eis in ihrer NĂ€he gibt.

Was nach dem Thema Eis auf das Start-Up zukommt, kann Osterkamp noch nicht sagen: Seine App und das GeschĂ€ftsmodell seien skalierbar, erklĂ€rt er. Von einer ersten Testregion könnte sich die App schnell ins ganze Land ausbreiten – oder auch in andere LĂ€nder. Und vielleicht bekommen App-Benutzer bei Bedarf schon bald nach der MarkteinfĂŒhrung auch andere mobile Dienste angezeigt. Jeder Dienstleister, der die NĂ€he seiner potenziellen Kunden sucht, ohne ihnen direkt auf die Pelle zu rĂŒcken, kann sich mit der App dann ins Be-wusstsein bringen

Eiscreme als Alternative

Dir geht es eigentlich nur um die Eiscreme?

Weniger StartUp! Mehr Eiscreme?

Wenn du es gemĂŒtlich Zuhause hast, oder du dich ausprobieren willst bei der Zubereitung. Wenn du kreativ oder klassisch auf Eis stehst, oder dein Angebot modernisieren willst… haben wir alles was du dafĂŒr brauchst. Schau dir unsere Auslese an und vertiefe dich ins Thema: Eiscreme.
Eiscreme als Alternative

Dir geht es eigentlich nur um die Eiscreme?

Weniger StartUp! Mehr Eiscreme?

Wenn du es gemĂŒtlich Zuhause hast, oder du dich ausprobieren willst bei der Zubereitung. Wenn du kreativ oder klassisch auf Eis stehst, oder dein Angebot modernisieren willst… haben wir alles was du dafĂŒr brauchst. Schau dir unsere Auslese an und vertiefe dich ins Thema: Eiscreme.

Das GeschÀftsmodel, die Kontakte und ein paar Zahlen

Du suchst Kontakt zum StartUp, willst investieren oder ein Kooperationspartner werden?

Begriffe wie EarlyBild, Seed, und OnePager sind dir nicht fremd und dein Portfolio wĂŒrde zu unseren AnsprĂŒchen passen? Dann nimm Kontakt mit uns auf. Wir finden bestimmt einen Weg zusammen zu arbeiten.

Das GeschÀftsmodel, die Kontakte und ein paar Zahlen

Du suchst Kontakt zum StartUp, willst investieren oder ein Kooperationspartner werden?

Begriffe wie EarlyBild, Seed, und OnePager sind dir nicht fremd und dein Portfolio wĂŒrde zu unseren AnsprĂŒchen passen? Dann nimm Kontakt mit uns auf. Wir finden bestimmt einen Weg zusammen zu arbeiten.

Unsere Roadmap

Ja, auch wir brauchen eine Straße zum fahren. Jedoch ist es das Unternehmen was sich bewegt. Denn wie es der Businessplan oder wie es der Kooperations-Partner verlangt, mĂŒssen wir bestimmte Dinge schrittweise erreichen.

Der Weg ist das Ziel

So eine Unternehmung oder Planung ist nie fertig. Es gibt immer einen nÀchsten Schritt. Aber es gibt Meilensteine. Und wie man diese erreichen will, ist planungsabhÀngig. Hier gehen alle Partner Hand in Hand.

WebSite – Partner – APP – Expansion

Die Meilensteine markieren dann den Weg und zeigen allen beteiligten, wo sich sich einbinden können und was sie zu tun haben. Anfangs sind diese jedoch sehr allgemein gehalten. Weshalb sich auch ein Businessplan im laufe der Zeit mehr und mehr verÀndert.

Und zu guter letzt...